Die philosophischen Implikationen der Coronakrise

Langsam wer­den Richtlin­ien und Kon­tak­tver­bote gelock­ert — es scheint fast, als sei die Pan­demie gemeis­tert. Doch die Coro­na-Krise wird schw­er­wiegende Fra­gen über Demokratie, Glob­al­isierung und Machtverteilung aufw­er­fen — so Dr. Moritz Kirch­n­er im neusten Beitrag auf Fer­rars & Fields.

Das Chaos hinter der Maske—Haus des Geldes 4 [Rezension]

Die vierte Staffel von “Haus des Geldes” (La Casa de Papel) kam in der sozialen Iso­la­tion der let­zten Monate genau richtig. Unsere Autorin über über den neusten Coup des Pro­fes­sors und den schmer­zlich­sten Seri­en­tod unser­er Lieblingsfigur.

Undone: Zwischen den Realitäten [Rezension]

Was ist real? Und wer bes­timmt, was real ist? Fra­gen, denen die Serie Undone auf den Grund geht. Unsere Autorin blickt in ihrer Rezen­sion auf die Beson­der­heit­en der Animationsserie. 

Psychosomatik—eine Antwort auf Dualismus von Körper und Geist in der Moderne?

Im kon­tem­porären Zen­traleu­ropa und vor allem in Deutsch­land scheint es ein dual­is­tis­ches Ver­ständ­nis von Kör­p­er und Geist zu geben, welch­es ein­er alten philosophis­chen Stre­it­frage beipflichtet. Das zeigt sich beispiel­sweise in der Gegenüber­stel­lung von Schul­medi­zin und Psy­cholo­gie. Die Psy­cho­so­matik arbeit­et als Wis­senschaft an der Schnittstelle zwis­chen Kör­p­er und Geist. Kann sie wom­öglich eine Antwort auf ein antikes philosophis­ches Grund­prob­lem bieten?

Editorial: Internationaler Tag der Hebamme—Marginalisiertes Berufsbild und feministische Ikone

Seit den frühen 90er Jahren wird jedes Jahr am 5. Mai in mehr als 50 Län­dern der Inter­na­tionale Tag der Hebamme gefeiert. Damit macht der Tag auf ein Berufs­bild aufmerk­sam, welch­es eine lange und kom­plizierte Geschichte um Würdi­gung und Mar­gin­al­isierung mit sich trägt. Weshalb die Hebamme eine fem­i­nis­tis­che Ikone ist, lest ihr bei uns.

Emotional Times — Was passiert, wenn die Gefühle unter Quarantäne stehen

Trotz glob­aler Pan­demie wer­den wir von über­all dazu ange­hal­ten, unser Leben so pro­duk­tiv wie möglich zu gestal­ten. Unsere Gefüh­le bleiben dabei auf der Strecke. Han­nah Krug reflek­tiert über den Umgang mit der Iso­la­tion und wie wir den­noch zu einan­der find­en können.

Categories Allgemein
#YOUAREFFMAG
Cookie Consent mit Real Cookie Banner