Der FF Jahresrückblick: Die 10 beliebtesten Artikel #2020

von Redak­tion

Nur noch wenige Stun­den bis Sil­vester! Das hat sich die Fer­rars & Fields Redak­tion ein­mal zu Herzen genom­men, um Euch die 10 meist­gek­lick­ten Artikel des Jahres noch ein­mal vorzustellen. Also Sekt kühlstellen und ab in den Jahres­rück­blick #2020! Übri­gens: Ganz zum Schluss brauchen wir auch noch deine Hilfe 🙂 

Der Tod der freien Kunst in Berlin: Das Ende der Ära vom Kunsthaus Tacheles und der Cuvrybrache

Was in Berlin weicht, sind nicht nur Clubs, Kneipen, autonome Kollek­tive oder Kreativ­ität. Es sind auch nicht nur irgendwelche solche Orte. Es sind diejeni­gen Orte, die min­destens seit der Wende das Berlin­er Lebens­ge­fühl definierten. Mit dem Kun­sthaus Tacheles weicht ein weit­er­er Freiraum der Gen­tri­fizierung. Unsere Autorin über die Ver­drän­gung und den Verlust. 

Covid-19: Berlin, Stadt ohne Menschen

In der Covid19 Gesund­heit­skrise wird in Berlin ein strenges Kon­tak­tver­bot durchge­set­zt. Fer­rars & Fields hat sich aufgemacht, um die Orte zu fotografieren, die wir ohne Men­schen kaum wieder zu erken­nen scheinen.

The future is female: Warum wir die Klimakrise nur mit Feminismus bewältigen können

Die Kli­makrise ist ein Auswuchs patri­ar­chaler Struk­turen und ein poli­tis­ches und ethis­ches Desaster, das glob­al Diskri­m­inierun­gen ver­schärft. Hört endlich auf, den Kap­i­tal­is­mus als Lösung zu sehen, obwohl er das Prob­lem ist. Hört den Frauen* endlich zu, statt sie in stereo­type unpoli­tis­che Rol­len­bilder zu zwän­gen. Fem­i­nis­mus ist die Zukun­ft. Radikale Ideen sind die einzige Hoff­nung, die uns bleibt. Zum Frauen­tag wün­schen Fer­rars and Fields allen Frauen* Mut und Kampfgeist für eine kli­­ma- und geschlechterg­erechte Zukunft.

Please Don’t Leave: Verlustangst

“Aber ich bin schon so tief in mir selb­st ver­sunken, ich bin schon so eins gewor­den mit meinem Felsen in der Bran­dung, im wogen­den Meer ver­sunken, im Vaku­um erstickt. Ich bin schon so weit weg, dass ich nicht mehr zurück­kom­men kann. Nicht zu ihm, nicht zu schö­nen Din­gen. Und meine Angst flüstert mir so süße Dinge ins Ohr, so vielver­sprechend, so sicher.”

Wir bedanken uns her­zlich bei allen Leser*innen für eure Treue und eure Unter­stützung! Wir wün­schen Euch ein schöne Sil­vester­nacht und ein erhol­sames neues Jahr.


Übri­gens: Wir brauchen deine Hil­fe, um unsere Plat­tform 2021 weit­er­hin wie gewohnt betreiben zu kön­nen. Wir haben eine beson­dere Spendenkam­pagne ein­gerichtet, und wür­den uns wahnsin­nig freuen, wenn du unseren Jour­nal­is­mus mit ein­er kleinen Spende unter­stützen möcht­est. Wir bedanken uns herzlich!

Zum Crowd­fund­ing:

Kommentar verfassen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
ARTS & CULTURE MAGAZINE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner