FFMagazine

FEATURED VON Mer­cy Fer­rars VON MARTIN BÄCKERT VON ADRIEN FIELDS VON INA RATERINK VON LY LE VON ESTHER BARTKE UNSERE EDITORIALS🠂 TRENDING Wir sindstudentisch,unabhängig,und laut.Und wir suchen Dichals Autor*in, Social Media Genieoder Back­end Developer*in.

“Don’t worry Mum, today I’m not walking alone” — Der Feministische Kampftag in Berlin

Am Fem­i­nis­tis­chen Kampf­tag war Fer­rars & Fields live bei der Demon­stra­tion vor der Europäis­chen Kom­mis­sion dabei, welche vom Bran­den­burg­er Tor über die Friedrich­straße und die Muse­um­sin­sel zog, und hat visuelle Ein­drücke gesammelt.

4 Orte, an denen man zeitgenössische Architektur in Berlin bewundern kann (Teil 2)

Berlin ist eine Stadt der Gegen­sätze. Auch ihre Architek­tur ist gegen­sät­zlich, chao­tisch und dabei stets Zeitzeug­nis der his­torischen Entwick­lung von Ort und Zeit. In dieser Artikelserie macht sich unsere Autorin und Fotografin auf Tour, um drei ver­schiedene Stil­rich­tun­gen der Berlin­er Architek­turgeschichte zu doku­men­tieren. In dieser Folge: Zeit­genös­sis­che Architek­tur (2)

10 Orte, an denen man zeitgenössische Architektur in Berlin bewundern kann (Teil 1)

Berlin ist eine Stadt der Gegen­sätze. Auch ihre Architek­tur ist gegen­sät­zlich, chao­tisch und dabei stets Zeitzeug­nis der his­torischen Entwick­lung von Ort und Zeit. In dieser Artikelserie macht sich unsere Autorin und Fotografin auf Tour, um drei ver­schiedene Stil­rich­tun­gen der Berlin­er Architek­turgeschichte zu doku­men­tieren. In dieser Folge: Zeit­genös­sis­che Architek­tur (1)

Das Ende der Black Lightning Ära

Black Light­ning, obwohl Teil des Arrow­verse, unter­schei­det sich von seinen Schwest­erse­rien dadurch, dass nicht nur Held*innen und Schurk*innen die Geschichte dominieren, son­dern auch die Real­ität von Ras­sis­mus und Polizeiko­r­rup­tion in den Vere­inigten Staat­en, der Zusam­men­halt ein­er starken Schwarzen Com­mu­ni­ty und die Schön­heit im Wan­del. Es ist die Art von Serie, die man sich gerne anschaut, auch wenn keine über­men­schlichen Kräfte im Spiel sind. 

Editorial: Internationaler Tag der Hebamme—Marginalisiertes Berufsbild und feministische Ikone

Seit den frühen 90er Jahren wird jedes Jahr am 5. Mai in mehr als 50 Län­dern der Inter­na­tionale Tag der Hebamme gefeiert. Damit macht der Tag auf ein Berufs­bild aufmerk­sam, welch­es eine lange und kom­plizierte Geschichte um Würdi­gung und Mar­gin­al­isierung mit sich trägt. Weshalb die Hebamme eine fem­i­nis­tis­che Ikone ist, lest ihr bei uns.

Das Schweigen der Highlands

In ihrer neuen Nahauf­nahme spricht unsere Autorin von ihrer Erfahrung in den schot­tis­chen High­lands, und vom Geheim­nis des grüneren Gras­es auf der anderen Seite. 

Circe: Tochter der Sonne, Geliebte des Odysseus und Hexe aus Homers „Odyssee“ als feministische Ikone

Miller erzählt die Geschichte der Göt­tin Circe, Tochter der Sonne, Erschaf­ferin des See­unge­heuers Scyl­la und Geliebte des Odysseus, ganz neu und beleuchtet die Zauberin aus Homers “Odyssee” erfrischend fem­i­nis­tisch und unbezähmbar.

ARTS & CULTURE MAGAZINE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner