Kunst/Art

    Architektur und Ideologie (1): Was ist Architektur?

    Architek­tur ist wed­er reines Bauen noch reine bildende Kun­st. Sie liegt irgend­wo in der Mitte zwis­chen Men­schen, Ide­olo­gien und der Kun­st. Dabei ist sie immer ein direk­ter Aus­druck der Zeit, in der sie errichtet wird und des anthro­pol­o­gis­chen Ver­ständ­niss­es, welchem sie sich verpflichtet. Was ist es also in der Beziehung zwis­chen Architek­tur und Gesellschaft, was so einzi­gar­tig ist?

    15. August 2020
    Wie das Panoptikum Gefängnisse auf der ganzen Welt inspirierte

    Das Panop­tikum wäre schließlich zum architek­tonis­chen Abbild der Ver­schiebung der Macht­struk­turen, die sich im poli­tis­chen und sozialen Bere­ich vol­l­zog, gewor­den, wäre es wirk­lich nach Ben­thams Entwür­fen umge­set­zt wor­den. Der Vor­re­it­er Big Broth­ers inspiri­erte Strafanstal­ten auf der ganzen Welt.

    12. August 2020
    Der Tod der freien Kunst in Berlin: Das Ende der Ära vom Kunsthaus Tacheles und der Cuvrybrache

    Was in Berlin weicht, sind nicht nur Clubs, Kneipen, autonome Kollek­tive oder Kreativ­ität. Es sind auch nicht nur irgendwelche solche Orte. Es sind diejeni­gen Orte, die min­destens seit der Wende das Berlin­er Lebens­ge­fühl definierten. Mit dem Kun­sthaus Tacheles weicht ein weit­er­er Freiraum der Gen­tri­fizierung. Unsere Autorin über die Ver­drän­gung und den Verlust.

    1. August 2020
    10 Orte, an denen man zeitgenössische Architektur in Berlin bewundern kann (Teil 1)

    Berlin ist eine Stadt der Gegen­sätze. Auch ihre Architek­tur ist gegen­sät­zlich, chao­tisch und dabei stets Zeitzeug­nis der his­torischen Entwick­lung von Ort und Zeit. In dieser Artikelserie macht sich unsere Autorin und Fotografin auf Tour, um drei ver­schiedene Stil­rich­tun­gen der Berlin­er Architek­turgeschichte zu doku­men­tieren. In dieser Folge: Zeit­genös­sis­che Architek­tur (1)

    26. Juli 2020
    „Die Erde ist der Planet der Frauen“ (#2)

    Ferrars& Fields traf sich mit der Astrolo­gin und spir­ituellen Kün­st­lerin Zoe Mer­cury an einem wun­der­schö­nen, leicht ver­reg­neten Nach­mit­tag in einem Pankow­er Café und sprach mit ihr über die Sterne, die Rück­kehr der Hex­en in der Pop­kul­tur und das Prob­lem der weib­lichen Energie in ein­er männlich geprägten Gesellschaft.

    13. Mai 2019
    More Art

    End of Content.

    #YOUAREFFMAG
    Cookie Consent mit Real Cookie Banner