Mission Statement.

Das Ferrars & Fields Magazine ist ein Online-Magazin für Gesellschaft und Kultur mit Redaktionssitz in Berlin. Es wurde im Februar 2019 von Mercedes Mader (B.A. Anglistik/Philosophie) und Adrien Müller (B.A. Kulturwissenschaften) gegründet. Ziel war es, einen Ort der Begegnung zu schaffen, an dem freie Schreibende an der Schnittstelle zwischen Leidenschaft fürs geschriebene Wort und Leidenschaft für Kultur zusammenkommen, um ihren eigenen Stimmen und Interessen eine Plattform zu bieten. In nur wenigen Monaten sind wir auf eine rund zehnköpfige Redaktion angewachsen, die Tag und Nacht plant, produziert und publiziert. Wir schreiben über Kunst und ästhetische Kultur, Sozial- und Gesellschaftskritik, intersektionellen Feminismus und formulieren Stimmungsbilder zu Themen, die uns aktuell beschäftigen. Darüber hinaus veröffentlichen wir Rezensionen zu Musik, Literatur und Film/Serie. Unser Journalismus ist unabhängig, kritisch und von progressiven Diskursen der Geisteswissenschaften geprägt.  

Ferrars & Fields positioniert sich klar für die Wahrung von Menschenrechten. Für uns zählt das Miteinander, ob in der Demokratie, der Politik oder der eigenen Redaktion. Daher sprechen wir uns klar gegen sexistische, rassistische und LGBT+ -feindliche Inhalte aus.