Open Calls //
Submissions //
Join the family //

Du hast Lust, Teil unseres Magazinkollektivs zu werden und die Geschichten zu erzählen, die dir ganz persönlich am Herzen liegen? Oder ganz vielleicht bist du eher total Social Media affin und beherrschst die Megakunst der followergenerierenden Superhashtags? Oder du befindest dich im Informatikstudium und hast Lust, hinterrücks mit uns WordPress auszutricksen. So oder so, wir finden einen Platz für dich. Wenn du dich für uns interessierst, schreib uns doch hier: 

We espe­cial­ly want to encour­age FLINTA* and BIPoC writ­ers
and edi­tors to join our team!

Open Call

We have an open call regard­ing essays fit­ting for our publication. 

More Infor­ma­tion

1. Über­lege dir ein The­ma für einen Artikel, der zu unserem For­mat, unser­er Philoso­phie und unseren Kat­e­gorien passt.

2. Schicke uns eine E‑Mail an kontakt@ferrarsundfields.de oder über das unten­ste­hende Kon­tak­t­for­mu­lar, bevor du anfängst zu schreiben, und sprich mit uns kurz dein The­ma ab.

3. Wenn du deinen Artikel schreib­st, achte darauf, dass du Titel kur­siv schreib­st, Quellen direkt auf Key­words ver­linkst und eine geschlechtsneutrale/geschlechtsinclusive Sprache ver­wen­d­est (wir nutzen die Vari­ante mit dem Aster­isk, Beispiel “Autor*innen”).

4. Reiche deinen Artikel (per E‑Mail) als Google Doc­u­ment ein, achte darauf dass er für uns zur Bear­beitung freigegeben ist. Alter­na­tiv kannst du ihn als .doc For­mat einschicken.

5. Wir lek­to­ri­eren deinen Artikel und kom­mu­nizieren mit dir, bis er bere­it zur Veröf­fentlichung ist.

6. Nach der Veröf­fentlichung entschei­den wir uns gemein­sam, ob es mit der Zusam­me­nar­beit passt und nehmen dich fol­glich in unsere Redak­tion auf!

Voraus­set­zun­gen / Require­ments

___ Inter­esse an Kun­st, Kul­tur, Philoso­phie, Poli­tik und inter­sek­tionalem Fem­i­nis­mus

___ Lust und Zeit, alle 1 bis 2 Monate einen Artikel zu schreiben

___ Es ist prak­tisch, wenn du aus der Berlin­er Umge­bung kommst, sodass du live bei unseren Redak­tion­s­meet­ings dabei sein kannst. Aber keine Sorge: Unge­fähr jede zweite Sitzung find­et via Zoom statt, sodass du dich von über­all aus zuschal­ten kannst.

Hard Ben­e­fits

___ Wir finanzieren uns lediglich über Spenden und aus eigen­er Tasche, um unab­hängig und authen­tisch bleiben zu kön­nen. Deshalb ver­fü­gen wir über kein bzw. ein Neg­a­tivbud­get, da wir pro Jahr mit €300 an Spenden aufkom­men müssen, was wir nicht erre­ichen. Wir kön­nen dir daher lei­der keine mon­etäre Vergü­tung bieten, obwohl wir deine und unsere Arbeit als Kreative mehr als schätzen.

Als hard ben­e­fits bieten wir allerd­ings zwei Dinge:

___ Einen Nach­weis über redak­tionelle Arbeit für den Lebenslauf
___ Kosten­lose Tick­ets und Zugänge zu Events & Men­schen, für die du dich interessierst 

 We espe­cial­ly want to encour­age FLINTA* and BIPoC writ­ers
and edi­tors to join our team!

Open Call

We have an open call for our dig­i­tal exhibition.

Falls du einen Beitrag für unsere “Dig­i­tal Exhi­bi­tion” schreiben möcht­est, lade dir bitte fol­gen­den Leit­faden herunter, bevor du deinen Artikel schreib­st. / If you would like to write an arti­cle for our “Dig­i­tal Exhi­bi­tion”, please down­load the fol­low­ing guide before writ­ing your article.

More Infor­ma­tion

1. Über­lege dir ein The­ma für einen Artikel, der zu unserem For­mat, unser­er Philoso­phie und unseren Kat­e­gorien passt.

2. Schicke uns eine E‑Mail an kontakt@ferrarsundfields.de oder über das unten­ste­hende Kon­tak­t­for­mu­lar, bevor du anfängst zu schreiben, und sprich mit uns kurz dein The­ma ab.

3. Wenn du deinen Artikel schreib­st, achte darauf, dass du Titel kur­siv schreib­st, Quellen direkt auf Key­words ver­linkst und eine geschlechtsneutrale/geschlechtsinclusive Sprache ver­wen­d­est (wir nutzen die Vari­ante mit dem Aster­isk, Beispiel “Autor*innen”).

4. Reiche deinen Artikel (per E‑Mail) als Google Doc­u­ment ein, achte darauf dass er für uns zur Bear­beitung freigegeben ist. Alter­na­tiv kannst du ihn als .doc For­mat einschicken.

5. Wir lek­to­ri­eren deinen Artikel und kom­mu­nizieren mit dir, bis er bere­it zur Veröf­fentlichung ist.

6. Nach der Veröf­fentlichung entschei­den wir uns gemein­sam, ob es mit der Zusam­me­nar­beit passt und nehmen dich fol­glich in unsere Redak­tion auf!

 We espe­cial­ly want to encour­age FLINTA* and BIPoC writ­ers and edi­tors to join our team!

Open Call

We are look­ing for queer, BIPoC and FLINTA* writ­ers. We also accept guest con­tri­bu­tions to Black His­to­ry Month in Feb­ru­ary, Women’s His­to­ry Month in March and Pride Month in June—or when­ev­er you need a plat­form to ampli­fy your voice.

More Infor­ma­tion

1. Über­lege dir ein The­ma für einen Artikel, der zu unserem For­mat, unser­er Philoso­phie und unseren Kat­e­gorien passt.

2. Schicke uns eine E‑Mail an kontakt@ferrarsundfields.de oder über das unten­ste­hende Kon­tak­t­for­mu­lar, bevor du anfängst zu schreiben, und sprich mit uns kurz dein The­ma ab.

3. Wenn du deinen Artikel schreib­st, achte darauf, dass du Titel kur­siv schreib­st, Quellen direkt auf Key­words ver­linkst und eine geschlechtsneutrale/geschlechtsinclusive Sprache ver­wen­d­est (wir nutzen die Vari­ante mit dem Aster­isk, Beispiel “Autor*innen”).

4. Reiche deinen Artikel (per E‑Mail) als Google Doc­u­ment ein, achte darauf dass er für uns zur Bear­beitung freigegeben ist. Alter­na­tiv kannst du ihn als .doc For­mat einschicken.

5. Wir lek­to­ri­eren deinen Artikel und kom­mu­nizieren mit dir, bis er bere­it zur Veröf­fentlichung ist.

6. Nach der Veröf­fentlichung entschei­den wir uns gemein­sam, ob es mit der Zusam­me­nar­beit passt und nehmen dich fol­glich in unsere Redak­tion auf!

Voraus­set­zun­gen / Require­ments

___ Inter­esse an Kun­st, Kul­tur, Philoso­phie, Poli­tik und inter­sek­tionalem Fem­i­nis­mus

___ Lust und Zeit, alle 1 bis 2 Monate einen Artikel zu schreiben

___ Es ist prak­tisch, wenn du aus der Berlin­er Umge­bung kommst, sodass du live bei unseren Redak­tion­s­meet­ings dabei sein kannst. Aber keine Sorge: Unge­fähr jede zweite Sitzung find­et via Zoom statt, sodass du dich von über­all aus zuschal­ten kannst.

Hard Ben­e­fits

___ Wir finanzieren uns lediglich über Spenden und aus eigen­er Tasche, um unab­hängig und authen­tisch bleiben zu kön­nen. Deshalb ver­fü­gen wir über kein bzw. ein Neg­a­tivbud­get, da wir pro Jahr mit €300 an Spenden aufkom­men müssen, was wir nicht erre­ichen. Wir kön­nen dir daher lei­der keine mon­etäre Vergü­tung bieten, obwohl wir deine und unsere Arbeit als Kreative mehr als schätzen.

Als hard ben­e­fits bieten wir allerd­ings zwei Dinge:

___ Einen Nach­weis über redak­tionelle Arbeit für den Lebenslauf
___ Kosten­lose Tick­ets und Zugänge zu Events & Men­schen, für die du dich interessierst 

 We espe­cial­ly want to encour­age FLINTA* and BIPoC writ­ers and edi­tors to join our team!

Open Call

Editor’s Call // Wir suchen Lektor*innen, die Inter­esse an kollek­tiv­er Kul­tur­ar­beit haben. 

Voraus­set­zun­gen / Require­ments

___ Inter­esse an Kun­st, Kul­tur, Philoso­phie, Poli­tik und inter­sek­tionalem Fem­i­nis­mus

___ Lust und Zeit, alle 1 bis 2 Monate einen Artikel zu schreiben

___ Es ist prak­tisch, wenn du aus der Berlin­er Umge­bung kommst, sodass du live bei unseren Redak­tion­s­meet­ings dabei sein kannst. Aber keine Sorge: Unge­fähr jede zweite Sitzung find­et via Zoom statt, sodass du dich von über­all aus zuschal­ten kannst.

Hard Ben­e­fits

___ Wir finanzieren uns lediglich über Spenden und aus eigen­er Tasche, um unab­hängig und authen­tisch bleiben zu kön­nen. Deshalb ver­fü­gen wir über kein bzw. ein Neg­a­tivbud­get, da wir pro Jahr mit €300 an Spenden aufkom­men müssen, was wir nicht erre­ichen. Wir kön­nen dir daher lei­der keine mon­etäre Vergü­tung bieten, obwohl wir deine und unsere Arbeit als Kreative mehr als schätzen.

Als hard ben­e­fits bieten wir allerd­ings zwei Dinge:

___ Einen Nach­weis über redak­tionelle Arbeit für den Lebenslauf
___ Kosten­lose Tick­ets und Zugänge zu Events & Men­schen, für die du dich interessierst 

SUPPORT US TODAY 

Ferrars & Fields Magazine is funded solely by donations and by our own efforts. If you would like to help us continue to provide our cultural journalism to all and offset the maintenance costs of our website, there are several options for you. No matter what you choose, we are very grateful. Contact us and we will be happy to list you as a sponsor.
#YOUAREFFMAG
Cookie Consent mit Real Cookie Banner