Die philosophischen Implikationen der Coronakrise

Langsam werden Richtlinien und Kontaktverbote gelockert - es scheint fast, als sei die Pandemie gemeistert. Doch die Corona-Krise wird schwerwiegende Fragen über Demokratie, Globalisierung und Machtverteilung aufwerfen - so Dr. Moritz Kirchner im neusten Beitrag auf Ferrars & Fields.

Emotional Times – Was passiert, wenn die Gefühle unter Quarantäne stehen

Trotz globaler Pandemie werden wir von überall dazu angehalten, unser Leben so produktiv wie möglich zu gestalten. Unsere Gefühle bleiben dabei auf der Strecke. Hannah Krug reflektiert über den Umgang mit der Isolation und wie wir dennoch zu einander finden können.

#Corona-Krise in Berlin: Ein Liebesbrief an die BVG

"Woran es genau liegt, weiß ich nicht, aber ohne die BVG wäre das Leben in Berlin irgendwie nur halb so schön, und das obwohl die öffentlichen Verkehrsmittel unter normalen Umständen meistens ganz schön nerven."

„Notstände in Pflege und anderen Berufen müssen nicht erst sichtbar gemacht werden. Sie sind bereits sichtbar, aber wir müssen Hinschauen lernen“

"Als ich auf einem meiner isolierten Spaziergänge durch die Nachbarschaft flaniere, hallt es um 18 Uhr plötzlich von einigen Balkonen: kollektives Beklatschen der Systemrelevanten." Eine Momentaufnahme.