Diese Bioutopie kennt keine Krankheiten mehr

Kia Kawa­has dystopis­ch­er Sci­ence-Fic­tion Roman “End­sta­tion – die Passep­a­rtout-Files” (erschienen 2021 bei Polarise) spielt gegen Ende des 22. Jahrhun­derts. In ihrer Bioutopie wer­den die Men­schen im Schnitt 140 Jahre alt, Krankheit­en aus­gerot­tet, und die Gesellschaft erre­icht einen utopis­chen Gesund­heit­szu­s­tand. Doch immer wieder fall­en Men­schen aus unerk­lär­lichen Grün­den ins Koma – ob jung oder alt, reich oder arm. 

#YOUAREFFMAG
Cookie Consent mit Real Cookie Banner