Editorial: Internationaler Tag der Hebamme—Marginalisiertes Berufsbild und feministische Ikone

Seit den frühen 90er Jahren wird jedes Jahr am 5. Mai in mehr als 50 Län­dern der Inter­na­tionale Tag der Hebamme gefeiert. Damit macht der Tag auf ein Berufs­bild aufmerk­sam, welch­es eine lange und kom­plizierte Geschichte um Würdi­gung und Mar­gin­al­isierung mit sich trägt. Weshalb die Hebamme eine fem­i­nis­tis­che Ikone ist, lest ihr bei uns.

Schlag zur Hexenstunde

Die Geschichte der Hexe ist auch die Geschichte der Angst vor dem Fall des Patri­ar­chats. Mer­cy Fer­rars berichtet über Ver­fol­gung, Ver­bren­nun­gen und mit­te­lal­ter­liche Dildos.

#YOUAREFFMAG
Cookie Consent mit Real Cookie Banner