Please Don’t Leave: Verlustangst

“Aber ich bin schon so tief in mir selb­st ver­sunken, ich bin schon so eins gewor­den mit meinem Felsen in der Bran­dung, im wogen­den Meer ver­sunken, im Vaku­um erstickt. Ich bin schon so weit weg, dass ich nicht mehr zurück­kom­men kann. Nicht zu ihm, nicht zu schö­nen Din­gen. Und meine Angst flüstert mir so süße Dinge ins Ohr, so vielver­sprechend, so sicher.”

Psychosomatik—eine Antwort auf Dualismus von Körper und Geist in der Moderne?

Im kon­tem­porären Zen­traleu­ropa und vor allem in Deutsch­land scheint es ein dual­is­tis­ches Ver­ständ­nis von Kör­p­er und Geist zu geben, welch­es ein­er alten philosophis­chen Stre­it­frage beipflichtet. Das zeigt sich beispiel­sweise in der Gegenüber­stel­lung von Schul­medi­zin und Psy­cholo­gie. Die Psy­cho­so­matik arbeit­et als Wis­senschaft an der Schnittstelle zwis­chen Kör­p­er und Geist. Kann sie wom­öglich eine Antwort auf ein antikes philosophis­ches Grund­prob­lem bieten?

Horror im Kopf

Was passiert eigentlich im Gehirn, wenn wir uns gruseln? Unsere Autorin geht ihrer Lei­den­schaft auf den Grund und trifft auf faszinierende Erkenntnisse.

#YOUAREFFMAG
Cookie Consent mit Real Cookie Banner