Das Ende der Black Lightning Ära

Black Lightning, obwohl Teil des Arrowverse, unterscheidet sich von seinen Schwesterserien dadurch, dass nicht nur Held*innen und Schurk*innen die Geschichte dominieren, sondern auch die Realität von Rassismus und Polizeikorruption in den Vereinigten Staaten, der Zusammenhalt einer starken Schwarzen Community und die Schönheit im Wandel. Es ist die Art von Serie, die man sich gerne anschaut, auch wenn keine übermenschlichen Kräfte im Spiel sind.

Der Mann im Hohen Schloss: Hitlergruß statt Freiheitsstatue

Der Mann im Hohen Schloss befasst sich mit einer alternativen Realität, in welcher die Nationalsozialisten den Krieg gewonnen haben und befasst sich mit Fragen von Ideologiekritik über das Multiversum hin zur kritischen Betrachtung der Realität. Alt-History aufs Feinste.

„Don’t worry Mum, today I’m not walking alone“ – Der Feministische Kampftag in Berlin

Am Feministischen Kampftag war Ferrars & Fields live bei der Demonstration vor der Europäischen Kommission dabei, welche vom Brandenburger Tor über die Friedrichstraße und die Museumsinsel zog, und hat visuelle Eindrücke gesammelt.

“Kunstbewegungen passieren da, wo Künstler* innen zusammenarbeiten” – #10kartists gegen den Algorithmus

“Kunstbewegungen passieren da, wo Künstler*innen zusammenarbeiten. Ich bin der toxischen Ego-Kultur überdrüssig. Die sozialen Medien haben ihren Algorithmus, der den Konsum ankurbelt, aber dafür müssen die Leute sich minderwertig fühlen. Also pushen sie Inhalte, die uns das Gefühl geben, minderwertig zu sein. Kunst gibt den Menschen ein gutes Gefühl!

3 dystopische (Sci-Fi-)Serien für die tägliche Realitätsflucht im Lockdown

Wir befinden uns schon im vierten Lockdownmonat und wünschen uns im Moment nichts sehnlicher, als unserer Realität zu entfliehen. Zumindest geht es unserer Autorin so. Die Good News: Mit diesen drei Serien gelingt es uns zumindest temporär.